B-Jungen starten in die neue Saison 2020/21

Bjungen2

Aus der C-Jungen Mannschaft gehen 14 Jungs als jüngerer Jahrgang in die B-Jungen Mannschaft.

Hinzu kommen 5 Spieler des älteren Jahrgangs, die ein ganzes Jahr nicht am Spielbetrieb teilnehmen konnten.

Die Saison 19/20 wurde bekanntermaßen durch Cov19 abgebrochen. Hier belegten die C-Jungen einen guten 5. Tabellenplatz.

In der neuen Saison müssen die Haarzopfer weite Fahrten in Kauf nehmen. Sie wurden in den Kreis Düsseldorf gesetzt. Mit 3 weiteren Teams aus Essen geht es nun unter anderem nach Unterrath, Erkrath, Hilden, Monheim, Meerbusch, Düsseldorf. Hier sind nun die Eltern gefragt ihre Jungs zu den Auswärtsspielen zu fahren.

Mit 19 Spielern hat der SuS einen großen Kader, von denen 2 Spieler (Finn und Benjamin) bei einigen Spielen fehlen werden, da sie im Kreis Essen als Schiedsrichter eingesetzt werden.

Da nur die Spielstärke der Essener Mannschaften bekannt sind, wird es für alle eine spannende Saison.

Die Trainingsbeteiligung in den Wochen nach dem Cov19 aus war hervorragend.

Alle haben toll mitgezogen und sich auch weiterentwickelt. Es gilt nun für alle am „Ball“ zu bleiben und in der Saison weiter zu lernen.

Ein erstes Testspiel gegen SV Heißen wurde klar mit 33:19 gewonnen.

Ich bedanke mich schon jetzt bei den Eltern für ihre Mithilfe und würde mich auch auf sportliche Hilfen beim Training freuen, da es für mich nicht einfach ist 19 Jungs zu betreuen bzw. bei Laune zu halten…

In diesem Sinne auf eine erfolgreiche B-Jungen Saison außerhalb von Essen.

Berthold (Berti) Haenlein

B-Jungen Saison 20/21

B-Jungen starten in die Saison 2020/21

 

Aus der C-Jungen Mannschaft gehen 14 Jungs als jüngerer Jahrgang in die B-Jungen Mannschaft.

Hinzu kommen 5 Spieler des älteren Jahrgangs , die ein ganzes Jahr nicht am Spielbetrieb teilnehmen konnten.

Die Saison 19/20 wurde bekanntermaßen durch Cov19 abgebrochen. Hier belegten die C-Jungen einen guten 5. Tabellenplatz.

In der neuen Saison müssen die Haarzopfer weite Fahrten in Kauf nehmen. Sie wurden in den Kreis Düsseldorf gesetzt. Mit 3 weiteren Teams aus Essen geht es nun unter anderem nach Unterrath, Erkrath, Hilden, Monheim, Meerbusch, Düsseldorf . Hier sind nun die Eltern gefragt ihre Jungs zu den Auswärtsspielen zu fahren.

Mit 19 Spielern hat der SuS einen großen Kader, von denen 2 Spieler ( Finn und Benjamin) bei einigen Spielen fehlen werden, da sie im Kreis Essen als Schiedsrichter eingesetzt werden.

Da nur die Spielstärke der Essener Mannschaften bekannt sind, wird es für alle eine spannende Saison.

Die Trainings Beteiligung in den Wochen nach dem Cov19 aus war hervorragend.

Alle haben toll mitgezogen und sich auch weiter entwickelt. Es gilt nun für alle am „Ball“ zu bleiben und in der Saison weiter zu lernen.

Ein erstes Testspiel gegen SV Heißen wurde klar mit 33:19 gewonnen.

Ich bedanke mich schon jetzt bei den Eltern für ihre Mithilfe und würde mich auch auf Sportliche Hilfen beim Training freuen, da es für mich nicht einfach ist 19 Jungs zu betreuen bzw. bei Laune zu halten…

In diesem Sinne auf eine erfolgreiche B-Jungen Saison außerhalb von Essen.

Berthold (Berti) Haenlein

 

GW Werden : SuS Haarzopf  29:21 ( 14:10 )

Zum ersten Spiel der Saison 20/21 mussten die SuS Jungen nach Werden.

Wir hofften an die Leistung des letzten Spieles gegen Werden anknüpfen zu können.

Aber in der ersten Minute erzielte Werden nach einem krassen Abwehrfehler bereits das 1:0.

Der folgende Angriff wurde durch einen technischen Fehler unterbunden, worauf die GW auf

2:0 erhöhte. Nachdem wiederum einige Fehler die Angriffe verpuffen ließen und GW das 3:0 erzielte,                      

schaffte Gilbert nach 6 Minuten den Anschluss. Zwei Minuten Später konnte Henrik das 2. SuS Tor erzielen. Nun aber zogen die Werdener bedingt durch Unkonzentriertheiten sowohl in Abwehr als auch im Angriff mit 4 Toren davon. Am Spiel der SuS-Jungen änderte sich wenig, lediglich Gilbert hielt die Haarzopfer im Spiel. Mit 14:10 ging man in die Pause.

Wiederum zogen die GW-Spieler ihr Spiel auf und erzielten Tor um Tor. SuS hatte wenig entgegenzusetzen, da in der Abwehr keine Absprachen, kein gutes Stellungsspiel und Beweglichkeit

zu erkennen war. Im Tor stand der eigentliche Feldspieler Nicolas, der seine Sache ordentlich machte,

aber immer wieder von der Abwehr im Stich gelassen wurde. Außer Gilbert und Henrik im Angriff

kamen von den anderen zu wenig Impulse. Leider glänzten beide nur im Angriff. Eine Niederlage

die es gilt bei den nächsten Spielen wettzumachen. Ein kurioses Tor erzielte Nicolas. Ein als Tempogegenstoß gedachter Pass ging an Freund , Gegner und Torwart vorbei ins Tor.

Nicolas 1;

Gilbert 11;Titus 1;Henrik 6;Nils 1; Simon 1; Gregor ; Benjamin; Jan; Ben; Niklas

 

Additional information